Wohnung gefunden!

Hans ist heute Abend abgereist, in zwei Wochen werde ich es ihm gleich tun.

Das intensive Leben geht weiter. Morgen werde ich Linde und Dorcas mit ihren insgesamt acht Kindern beim Umzug in eine eigene Wohnung helfen. Dorcas hatte mir am Telefon voller Freude mitgeteilt, dass sie eine leistbare Wohnung weit draußen in Richtung Flughafen, im Stadtteil Kimbanseke, gefunden hatten. Wobei, ein Umzug im gewohnten Sinn ist das nicht. Das sperrigste, das wir bewältigen müssen, sind die beiden Matratzen, die ich den Frauen besorgt habe. Alles andere befindet sich in Säcken. Mein Dabeisein ist für die Moral, aber auch für die finanzielle Absicherung der Wohnung nötig. Um eine Wohnung beziehen zu können, müssen bis zu zehn Monatsmieten als Garantie angezahlt werden. Dazu kommt noch eine Monatsmiete Gebühr für den Wohnungsvermittler. Für mittellose Menschen ein Ding der Unmöglichkeit, diese Beträge aufzubringen.

Ich freue mich sehr, den Start in das neue Leben begleiten zu dürfen!

Dieser Beitrag wurde unter Interkulturelles, Kinshasa, Lebensqualität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.