Archiv der Kategorie: Privat

Heim kommen und alles schön finden

2. 1. 2014 Bei der Fahrt vom innerstädtischen Flughafen, als wir nach den Tagen im Bascongo wieder heimfuhren, fand ich Downtown Kinshasa plötzlich richtig schön und gepflegt. Mir war eben schon alles etwas vertraut geworden, ich kannte mich aus, kehrte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Interkulturelles, Kinshasa, Lebensqualität, Privat | Hinterlasse einen Kommentar

Über die Jahreswende im Bascongo

Vom 28. 12. bis 2. 1. 2014 machen Hans und ich eine Reise in den Bascongo, ganz selbständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln und lokalen Taxis. Zuerst zum Botanischen Garten Kisantu, dann weiter nach Boma, wo sich der Entdecker und Afrikaforscher Stanley … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interkulturelles, Lebensqualität, Privat | Hinterlasse einen Kommentar

Gewohnte Normalität ist auch nicht ungefährlich

Ich habe die erste Nacht in meiner neuen Bleibe verbracht. Es ist das Zimmer in einer Wohnung für drei Personen, alle Expats, die bei internationalen Organisationen arbeiten. Es war schon höchste Zeit, die beschützende aber auch einengende Gemeinschaft der Theresienschwestern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kinshasa, Lebensqualität, Privat | Hinterlasse einen Kommentar

Es wird Zeit für den Umzug

12. 12. Ich hab meine Sparsamkeit überwunden und mir endlich ein Modem gekauft! Nun kann ich wann ich will ins Internet und nicht nur dann, wenn gerade mal der Strom nicht ausfällt oder die Büroleute daran gedacht haben, die Internet-Verbindung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interkulturelles, Kinshasa, Lebensqualität, Privat | Hinterlasse einen Kommentar

Mit Krystyna am Fleuve

10.12. Wegen des Nationalfeiertags  nahm ich mir nachmittags frei und traf mich mit einer polnischen Schwester, die ich kennen gelernt hatte. Wir spazierten am Kongo-Fluss,von den Kongolesen einfach „fleuve“ genannt, entlang! Davon habe ich seit ich hier bin geträumt! Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interkulturelles, Kinshasa, Lebensqualität, Privat | Hinterlasse einen Kommentar

Federball spielen

6. 12. Ich bin sauer. Das Internet ist nicht eingeschaltet! Der Strom ist da, und ich kann nicht in Verbindung treten mit meiner österreichischen Welt! Und die Reveilles brüllen wieder, wie immer um diese Zeit. Also geht auch das Schlafen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interkulturelles, Kinshasa, Lebensqualität, Privat | Hinterlasse einen Kommentar

Unterwegs sein in Kinshasa

Heute tat ich einige Schritte in die Selbständigkeit. Ich trat den Heimweg nach einem Besuch in einem Hospice im Taxibus an. Das hatte ich zwar schon mehrmals getan, aber die Begleitperson war jedes Mal mit mir in Limete ausgestiegen, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinshasa, Lebensqualität, Privat | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sonntag in Kinshasa

Sonntag 24. 11. 2013 7:00 Uhr Ich bin erschöpft. Ich  hatte mir vorgenommen, einfach zu akzeptieren was ist. Den Schmutz draußen, das nicht allein unterwegs sein können, das Essen, das Reden in einer Sprache, die ich ungenügend verstehe und spreche. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinshasa, Lebensqualität, Privat | 1 Kommentar

Samstag 23. 11. 2013

Heute hatte ich mit einem Erfrischungstuch „geduscht“. Das Wasser war aus, und ich hatte wenigstes nicht denselben Fehler gemacht wie letztes Mal, als ich annahm, die spärlichen Wassertropfen aus der Dusche würden von einem Wasserstrahl gefolgt und ich schon voller … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinshasa, Lebensqualität, Privat | Hinterlasse einen Kommentar

Kurz vor der Abreise in die Demokratische Republik Kongo

Bis jetzt habe ich versucht, meine Einträge in Form von reflektierten Überlegungen und, wie ich meine, mit in gewissem Maß relevanten Inhalten zu gestalten. Ab jetzt wird sich das vielleicht ändern. Jedenfalls alles, was ich unter dem Stickwort „Kinshasa“ veröffentlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung & Pflege, Interkulturelles, Privat | 1 Kommentar